"Und was willst Du damit machen?"

rawpixel-678092-unsplash.jpg

Ein Studium im Vereinigten Königreich ist eine sehr gute Möglichkeit, um sich auf das spätere Berufsleben vorzubereiten und nebenbei werden auch noch die Englischkenntnisse perfektioniert. Allerdings wird bei der Benotung leider keine Rücksicht genommen, ob Englisch deine Muttersprache ist oder nicht. Jeder Student muss einen Sprachtest ablegen (mehr Informationen dazu bekommst du in einem späteren Blog Post) um einen Studienplatz zu bekommen. OxfordCambridgeLSE & Co. sind die Eliteuniversitäten des Vereinigten Königreichs und sind weit über die Landesgrenzen hinaus ein Begriff. Die Internationalität der Unis gibt dir nicht nur die Möglichkeit junge Menschen aus der ganzen Welt kennenzulernen. Du erhältst auch ein kulturelles Bewusstsein (cultural awareness) - soft skills, die Arbeitgeber hoch schätzen. Die Betreuung der Studenten ist wesentlich intensiver als an deutschen/österreichischen Universitäten. Ein Professor ist in der Regel für 14 Studenten verantwortlich. Bedingt durch die Qualität der Lehre und dem damit erzielten Hochschulabschluss stehen einem weltweit die Unternehmenstüren offen. 

Unternehmen, Organisationen und Universitäten - man kennt sich

brooke-lark-194253-unsplash.jpg

Unternehmen und Organisationen kommen regelmäßig an die Unis, um sich vorzustellen und die neue, junge Generation kennenzulernen. Sammle Visitenkarten, schreibe E-mails und sichere dir die ersten Praktika vor dem Berufseinstieg. Universitäten organisieren auch sogenannte Fairs wie z.B. den International Organisations Day der LSE. Grundsätzlich hat jede Uni einen Careers Service, der über das Jahr verteilt Events und Workshops anbietet und dich bei deinem CV, Cover letter, Interviews, Tests etc. unterstützt. Jede Uni bietet außerdem ihr eigenes Jobportal an, in dem du nach Jobs und Praktika suchen kannst. 

Du wirst eine Großzahl an Absolventen von deiner in Unternehmen und Organisationen wiederfinden, in denen auch du dich bewerben möchtest. Wenn du aus der gleichen oder ähnlichen Universität kommst, ist auf jeden Fall ein Vorteil. Verlink dich außerdem mit all deinen Studienkollegen - ob sympathisch oder nicht ganz so - auf LinkedIn, um mit ihnen und ihren Berufswegen in Kontakt zu bleiben - du wirst es später vielleicht ziemlich nützlich finden. 

Deine Begeisterung zum Beruf machen

perry-grone-732606-unsplash.jpg

Ein Studium in den UK öffnet Studierenden die Türen für eine herausragende Karriere in ganz Europa und darüber hinaus. Durch sehr gute Ausstattungen sind den Universitäten in der Forschung keine Grenzen gesetzt. Die Studiengänge sind durch die Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft sehr praxisbezogen und bereitet dich daher optimal auf das spätere Berufsleben vor. Nicht zu vergessen ist die steigende Sprachkompetenz durch ein Auslandsstudium. In der globalen Arbeitswelt sind gute Englischkenntnisse und internationale Erfahrung mittlerweile zwei wichtige Kriterien, auf die bei der Vergabe von Jobs besonders geachtet wird. Der Unterricht an Hochschulen in den UK vermittelt Fähigkeiten, die bei Arbeitgebern gern gesehen werden: effektive, kritische und kreative Denkweisen, Teamwork, selbstständiges Arbeiten und Leistungen unter Zeitdruck erbringen. Societies geben die Möglichkeit seine Freizeit so zu gestalten, dass sie auch am Lebenslauf gut klingt und du entdeckst gleichzeitig, was dich begeistert und wo deine Talente liegen. Sport, Freiwilligenarbeit oder das Organisieren von Veranstaltungen - dein zukünftiger Arbeitgeber wird auch Deine Freizeit schätzen. 

jens-johnsson-121807-unsplash.jpg

Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahrzehnten wesentlich geändert und Geschichte Studenten arbeiten in Banken und Finance Studentinnen in NGO's. Wichtig ist, dass dir dein Studium Freude macht und du davon soviel mitnimmst wie möglich. Womöglich wirst du mit einem Soziologiestudium keine Posten besetzen, in denen du Rechnungswesen brauchst. Die Kernelemente eines Studiums sollten deinem zukünftigen Berufsbild also entsprechen. Während des Studiums hast du Zeit, mit Praktika und Networking Events die unterschiedlichen Arbeitswelten kennenzulernen. Du kannst dich bei Dinner-, Workshop- oder Networking Einladungen auf eine Vielzahl spannender deutscher/österreichischer aber auch internationaler Unternehmen freuen. Essen und Drinks werden dabei meistens vom Gastgeber übernommen und du kannst dich voll und ganz auf das Networking und Schließen von neuen Bekanntschaften konzentrieren. Definitiv ein Teil des Studiums der sehr viel Spaß macht und dich einen Schritt näher zu deinem Job bringt!

Frida KoslowskiWhatComment